Die Veröffentlichung von Baidu’s Krypto-Währung kommt vor Chinas bevorstehenden digitalen Yuan.


Baidu hat gerade seine eigene Krypto-Währung, namens Xuperchain, laut lokalen Berichten veröffentlicht. Das Netzwerk ist innerhalb Chinas konform und verwendet eine Reihe von Masternodes, um das Netzwerk zu betreiben – was nahelegt, dass es nicht dezentralisiert ist.

Aber mit den Masternodes in der Hand passt es in die Kategorie der Hochleistungs-Blockchains. Laut Whitepaper ist das blockchain-basierte Netzwerk in der Lage, mehr als 10.000 Transaktionen pro Sekunde zu unterstützen. Das Whitepaper gibt auch an, dass Baidu mehr als 50 Patente für die Blockchain-Plattform besitzt.

Der zugrunde liegende Code für die Xuperchain-Blockchain wurde bereits im Mai letzten Jahres offengelegt. Er ist auf GitHub zu sehen. Xuperchain hat auch einen eigenen Block-Explorer, in dem man sich die Transaktionen im Netzwerk ansehen kann.

Die Xuperchain-Plattform ist so konzipiert, dass sie blockchain-basierte Anwendungen unterstützt, ähnlich wie Ethereum.

Das Xuperchain-Whitepaper erklärt, dass seine Rolle darin besteht, Chinas Möglichkeiten der Regierungsführung zu modernisieren. Es will China dabei helfen, andere Länder bei der Entwicklung der Blockchain-Technologie zu überspringen“, und verweist auf den im Jahr 2016 verfassten 13th Five-Year National Informatization Plan“, der Blockchain beinhaltet.

Der Start der Xuperchain-Blockchain kommt nicht lange nachdem China Präsident Xi Jinping der Entwicklung der Blockchain-Technologie eine Rede gewidmet hat in der er hofft, dass China an der Spitze der Entwicklung stehen wird.


Quelle: Text | Titelbild Lizenz