Die People’s Bank of China (PBoC), die Zentralbank des Landes, hat erklärt, dass das „Top-Level“-Design ihrer digitalen Währung abgeschlossen ist.

Die Zentralbank kündigte die Entwicklung in einem neuen Papier an und sagte, dass das „Top-Level-Design, die Standardformulierungen, die funktionale Forschung und Entwicklung“ abgeschlossen sei, berichtete die chinesische Nachrichtenseite JRJ.com am Freitag.

Die nächsten Schritte sollen den Grundsätzen der Stabilität, Sicherheit und Kontrolle folgen, sagte Mu Changchun, der Leiter des Forschungsinstituts für digitale Währung in der PBoC, laut einem weiteren lokalen Bericht von Blockchain China.

Die Nachricht ist offenbar das neueste Update der PBoC bezüglich des digitalen Yuan. Letzte Woche sagte die Zentralbank, dass die digitale Währung „reibungslos voranschreitet“.

Der Starttermin ist jedoch noch nicht bekannt. „Wir werden die Entwicklung der gesetzlichen digitalen Währungen im Jahr 2020 weiter kontinuierlich vorantreiben“, sagte die Zentralbank letzte Woche.

Chinas digitale Währung ist seit 2014 in Arbeit. Der lang erwartete digitale Yuan wird zunächst an Geschäftsbanken verteilt und dann können Nutzer und Unternehmen digitale Wallets bei diesen Geschäftsbanken registrieren, teilte die PBoC kürzlich mit.

Die ersten Städte, in denen die digitale Währung getestet wird, sind angeblich Shenzhen und Suzhou. Die PBOC soll sich mit sieben staatlichen Geschäftsbanken und Telekommunikationsunternehmen zusammengetan haben, um den Test durchzuführen.


Quelle: Text | Titelbild Lizenz