CryptoBridge als Grund für die Schließung „Marktbedingungen“.


Die Einzahlungen werden am 3. Dezember um 23:59 Uhr GMT geschlossen, bevor alle Dienstleistungen am 15. Dezember um 23:59 Uhr GMT beendet werden. Wenn du die Frist verpasst, gehen deine Kryptos für immer verloren. Benutzer haben diese Nachricht erhalten. In den letzten 24 Stunden handelte die Börse rund 11,8 Bitcoin (85.994 $).

Die 2017 gegründete US-Börse wurde auf der Bitshares-Plattform und der ultraschnellen Graphene Blockchain aufgebaut. Zusätzlich zu den Gebühren für die Nutzung der Börse bot CryptoBridge „Personalized Asset Listing“ an, einen Service, bei dem Unternehmen, die hinter noch jungen Kryptowährungen stehen, eine nominale Gebühr ab 0,35 Bitcoin zahlen konnten, damit die Börse den Coin für sie bewerben würde.

Aber mit wenig Erfolg: Von 126 an der Börse gelisteten Münzen, auf der Datenmetrikseite CoinMarketCap.com, waren nur wenige beliebt. Tatsächlich stammten 26 Prozent des gesamten Volumens von der Münze Soverain, die derzeit 1.281 nach Marktkapitalisierung einnimmt, und 12 Prozent von dem nativen Token BridgeCoin (Rang 1.303) der Börse.


Der Untergang von CryptoBridge kommt kurz nach der Nachricht der letzten Woche, dass der CEO der Krypto-Börse IDAX verschwunden ist und Millionen von Dollar an Geld mitgenommen hat. „Der CEO von IDAX Global ist aus unbekannten Gründen verschwunden und die Mitarbeiter von IDAX Global[sic] waren nicht mit dem CEO von IDAX Global in Kontakt“, sagte das Team von IDAX. Als Reaktion darauf beschränkte IDAX den Zugang zu Cold Wallets und frierte die Auszahlungs- und Einzahlungsdienste ein.


Quelle: Text | Titelbild Lizenz